Kinesiologie

Der Begriff der Kinesiologie stammt aus dem Griechischen – ‚Kinesis – die Bewegung‘ und ‚Logos – die Lehre‘. Er bedeutet übersetzt die ‚Lehre von der Bewegung‘.

In der Kinesiologie werden die äußeren Bewegungen und unsere inneren Bewegungs-Abläufe, also das was uns bewegt, auf allen unseren Ebenen des Seins betrachtet.

Nur wenn der Mensch körperlich, geistig und seelisch im Fluss des Lebens ist, befindet er sich in vollkommener Balance. Er fühlt sich dann beweglich, gesund, wohl und vital. Die Lebensenergie kann frei fließen und der Zugang zu all unseren Fähigkeiten, Talenten und Ressourcen ist frei. Wir schöpfen aus dem Vollen und spüren den Lebensfluss und die Lebensfreude in all unseren Zellen und auf allen Ebenen.

Im Zustand von vollkommener Balance in unserem System fällt es leicht Neues zu lernen, unsere Aufgaben mit Freude zu erledigen. Schule, Alltag und Beruf fallen dann wieder viel leichter. Wir sind auf allen unseren Daseins-Ebenen gesund und ganz.

Ist eine Ebene im Ungleichgewicht, ist unser ganzes System betroffen und unser Potential kann nicht ausgeschöpft werden. Das wesentliche Werkzeug aller Kinesiologen ist die Arbeit mit dem Muskel-Test, der als ’Bio-Feed-Back‘ Methode dient und die Kommunikation mit allen unseren Seins-Ebenen ermöglicht.